Freche Ziege hält Polizei in Eschwege auf Trab: So ging sie in die Falle

Eschwege - Eine freilaufende Ziege sorgte am Donnerstag für Trubel in der Stadt Eschwege im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis.

Die Ziege beschäftigte am Donnerstag mehrmals die Polizei in Eschwege (Symbolbild).
Die Ziege beschäftigte am Donnerstag mehrmals die Polizei in Eschwege (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Danilo Jr. Pinzon, Jan Woitas/dpa

Das Tier tauchte gegen 11.30 Uhr im Höhenweg in Eschwege auf und irritierte dort mehrere Autofahrer.

Die alarmierte Polizei rückte sofort aus. Doch als die Beamten im Höhenweg ankamen, fehlte von der Ziege jede Spur. Unverrichteter Dinge mussten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Am Donnerstagabend gingen dann erneut Hinweise bei der Polizei ein, dass sich eine Ziege im Höhenweg und angrenzenden Straßen herumtreiben würde.

Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte
Polizeimeldungen Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte

Die Polizei rückte abermals aus, um das Tier endlich einzufangen. Von Zeugen erhielten die Beamten schließlich den Hinweis, dass sich die Ziege selbst in eine Falle verirrt hatte.

Das Tier war offenbar unverletzt in einem circa zwei Meter tiefen Schacht am Klinikum Werra-Meißner in Eschwege gelandet. Von dort konnte es sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Da eine Bergung der frechen Ziege am Donnerstagabend nicht mehr möglich war, wurde die Ausreißerin für die Nacht mit Wasser versorgt.

Am Freitag wurde die Ziege aus dem Schacht geborgen. Ein Mitarbeiter des Tierheims sei hineingeklettert und habe den Vierbeiner mit Hilfe der Polizei gerettet, teilte die Polizei mit.

Verletzt habe sich die Ziege nicht, sie sei ins Tierheim gebracht worden.

Unklar ist, zu wem das Tier gehört. Der Halter der Ziege soll sich unter der Telefonnummer 056519250 mit der Polizei in Eschwege in Verbindung setzen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Danilo Jr. Pinzon, Jan Woitas/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: