Randale und Morddrohung bei Kontrolle: 25-Jähriger schlägt Zugscheibe ein

Vilshofen - Bei einer Fahrkartenkontrolle in einem Zug im Landkreis Passau hat ein 25-Jähriger eine Scheibe eingeschlagen.

Die Polizisten konnten den renitenten Mann auf einer Toilette festnehmen. (Symbolbild)
Die Polizisten konnten den renitenten Mann auf einer Toilette festnehmen. (Symbolbild)  © Bundespolizei München

Zudem drohte er dem Zugbegleiter am Montagabend, ihn umzubringen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Im Bahnhof von Vilshofen verließ der Mann den Zug und flüchtete mit seiner Begleiterin auf die Toilette eines nahen Schnellrestaurants.

Der Zugbegleiter rief daraufhin die Polizei.

Drei Arbeiter sind im Abwasser-Kanal, plötzlich werden sie mitgerissen!
Polizeimeldungen Drei Arbeiter sind im Abwasser-Kanal, plötzlich werden sie mitgerissen!

Als die Beamten eintrafen, war der Mann den Angaben zufolge äußerst aggressiv. Der 25-Jährige habe die Polizisten beleidigt und sich massiv gegen seine Festnahme gewehrt. Verletzt wurde niemand.

Der Mann hatte augenscheinlich keinen Fahrschein. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von einem Promille. Zudem fanden die Beamten bei dem 25-Jährigen ein verbotenes Einhandmesser.

Den Schaden an der Zugscheibe schätzen die Ermittler auf mehrere Hundert Euro. Gegen den Randalierer wird nun unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung ermittelt.

Titelfoto: Bundespolizei München

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: