Frau filmt S-Bahn-Passagier mit Handy: Etwas ist gewaltig faul

Mainz - In einer S-Bahn auf dem Weg nach Mainz hat sich eine Reisende als besonders eifrige Polizistin ausgegeben.

Die vermeintliche Polizistin trug eine Strickmütze, die mit dem Schriftzug "Polizei" versehen war. (Symbolfoto)
Die vermeintliche Polizistin trug eine Strickmütze, die mit dem Schriftzug "Polizei" versehen war. (Symbolfoto)  © Montage: DPA/Roland Weihrauch, 123RF/Thomas Lukassek

Die mit einer Polizeistrickmütze bekleidete 35 Jahre alte Frau soll einen Fahrgast sogar mit ihrem Mobiltelefon gefilmt haben, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Zuvor habe die angebliche Ordnungshüterin den Mann "nachdrücklich" dazu aufgefordert, die Füße vom gegenüberliegenden Sitz zu nehmen.

Als der sich weigerte, begann die Frau ihn mit einem Mobiltelefon zu filmen, "mit der Aussage dies zur Anzeige zu bringen", wie es von der Bundespolizei heißt. Schließlich habe der Fahrgast am Hauptbahnhof Mainz die Beamten gerufen.

Streit in Flüchtlings-Unterkunft: Bewohner fällt aus Fenster!
Polizeimeldungen Streit in Flüchtlings-Unterkunft: Bewohner fällt aus Fenster!

Die hätten festgestellt, dass es sich bei der Reisende nicht um eine Kollegin handelt. Das Motiv für ihr Handeln war zunächst jedoch auch nicht bekannt. Auf die Frau kommt nun eine Strafanzeige wegen Nötigung und Amtsanmaßung zu.

Auch ihre Strickmütze musste die selbst ernannte Polizistin am Sonntag abgeben.

Titelfoto: Montage: DPA/Roland Weihrauch, 123RF/Thomas Lukassek

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: