Familien gehen mit Baseballschlägern und Messer aufeinander los

Mannheim - Zu einem eskalierten Streit zwischen zwei benachbarten Familien in Mannheim mussten in der Nacht zum Dienstag mehrere Streifen ausrücken.

Acht Streifen waren nötig, um diesen Streit zu schlichten. (Symbolbild)
Acht Streifen waren nötig, um diesen Streit zu schlichten. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/ZB/dpa

Gegen 1.45 Uhr geriet in den K-Quadraten ein Streit zwischen zwei Familien außer Kontrolle, teilt die Polizei mit.

Demnach gingen die Familien mit Baseballschläger, einem Messer und Bierflaschen aufeinander los.

Alle Personen wurden durch Glassplitter verletzt. Außerdem wurde ein unbeteiligter Nachbar von einer Flasche am Kopf getroffen. Er wurde verletzt und musste medizinisch versorgt werden.

Als die acht Streifen eintrafen, wurden die Beamten auch von den Familien angegriffen.

Daraufhin setzten die Polizisten Pfefferspray ein, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Ein 23-Jähriger musste festgenommen werden, da er erheblichen Widerstand leistete. Auf dem Polizeirevier wurde ein Alkoholpegel von 1,2 Promille festgestellt.

Die Polizei erstellte mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten und wegen Verstößen gegen die geltende Corona-Verordnung.

Titelfoto: Monika Skolimowska/ZB/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0