Flucht vor Verkehrskontrolle in Bayern: Hoher Schaden und Verletzte

Todtenweis - 100.000 Euro Schaden, mehrere beschädigte Fahrzeuge und eine demolierte Hauswand: Das ist die Bilanz der Flucht vor einer Verkehrskontrolle in Bayern.

Als die Polizei ihn kontrollieren wollte, drückte der Autofahrer aufs Gas. (Symbolbild)
Als die Polizei ihn kontrollieren wollte, drückte der Autofahrer aufs Gas. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Nach Angaben der Polizei vom Samstag sollte ein 20 Jahre alter Autofahrer bei Todtenweis im schwäbischen Landkreis Aichach-Friedberg am Freitag kontrolliert werden.

Allerdings floh er daraufhin mit hoher Geschwindigkeit.

Bei der Flucht gefährdete er andere Verkehrsteilnehmer und verlor letztendlich die Kontrolle über sein Auto.

Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten
Polizeimeldungen Messerangriff vor UKE: Opfer wollte Streit schlichten

Dabei hob der Wagen des 20-Jährigen ab, durchbrach einen Zaun, überschlug sich und prallte gegen eine Hauswand und mehrere geparkte Autos.

Bei dem Unfall verletzten sich der 20-Jährige und eine weitere Person leicht.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: