Jungen (15 und 16) wollen Banner aufhängen und kommen auf eine erschreckende Idee

Frankfurt am Main - Zwei Jugendliche sind in der Nacht zum Sonntag auf einen rund 30 Meter hohen Kran in der Frankfurter Innenstadt geklettert, um ein Banner anzubringen. 

Die Polizei übergab die beiden wagemutigen Teenager an ihre Erziehungsberechtigten. (Symbolbild)
Die Polizei übergab die beiden wagemutigen Teenager an ihre Erziehungsberechtigten. (Symbolbild)  © dpa/Frank Rumpenhorst

Beim Eintreffen der Polizei versuchten der 15- und der 16-Jährige zu fliehen, konnten aber gestellt werden, wie die Polizei mitteilte. 

Verletzt wurde demnach niemand.

Beamte fanden bei der Durchsuchung der Jugendlichen eine Kamera. Die Speicherkarte wurde als Beweismittel sichergestellt, die Polizei geht davon aus, dass die Aktion gefilmt wurde. 

Den beiden sei es zwar gelungen, das Banner am Kran zu befestigen, jedoch nicht, es auch auszurollen. Welche Botschaft die Jugendlichen verbreiten wollten, war am Sonntag noch unklar. 

Das Banner sollte im Laufe des Tages abgehängt werden, teilte die Polizei mit. Die Jungen waren demnach den gesamten Kran hoch und auch am Ausleger entlang geklettert.


Nach der Aktion hätten sie sich den Angaben zufolge uneinsichtig gezeigt. Polizisten brachten sie zu ihren Erziehungsberechtigten, gegen beide wird nun wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch ermittelt.

Titelfoto: dpa/Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0