Schokoladenseite verfehlt? Farbattacke auf teuren Blitzer an der A661

Frankfurt am Main - Hatte da jemand etwa Angst, dass er bei der Aufnahme nicht gut getroffen wurde oder war es eine generelle Abneigung gegen am Straßenrand stehende Radarfallen? Nach einer Farbattacke auf einen Blitzer-Anhänger auf der Autobahn 661 bei Frankfurt am Main in der Nacht zu Montag tappt die Polizei noch genauso im Dunkeln, wie es das nicht mehr zu gebrauchende, enorm teure Gerät nun tut.

Nach der Farbattacke war der Tausende Euro teure Blitzer nicht mehr zu gebrauchen.
Nach der Farbattacke war der Tausende Euro teure Blitzer nicht mehr zu gebrauchen.  © Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums in Frankfurt am Main am Montagmittag berichtete, habe sich der Vorfall aller Voraussicht nach zwischen 21 Uhr am Sonntag und 2.45 Uhr nachts ereignet. Der sogenannte Enforcement Trailer sei auf der A661 im Bereich einer Baustelle aufgestellt gewesen.

Diese befand sich zwischen der Anschlussstelle Frankfurt Friedberger Landstraße und Frankfurt-Ost in Richtung Egelsbach. Was bislang bekannt ist: Der oder die noch unbekannte Täter oder Täterin übergoss den Super-Blitzer mit schwarzer Farbe, machte ihn damit funktionsunfähig und verschmutzte beim Überschütten des Anhängers auch die angrenzende Einrichtung der Autobahnmeisterei.

Dabei entstand ein Schaden von gleich mehreren Tausend Euro. Zudem sei es wohl nicht mehr möglich, die zuvor angefertigten Aufnahmen von Temposündern zu sichern. Ein gleich doppelter finanzieller Nackenschlag für die Behörden.

Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft
Polizeimeldungen Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und schleudert ihn durch die Luft

Da deshalb bislang auch nicht ausfindig gemacht werden konnte, wer für den enormen Schaden verantwortlich zeichnete, bittet die Frankfurter Polizei nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Farbattacke macht Blitzer-Anhänger unbrauchbar: Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro

Verkehrsteilnehmer, die sich zum genannten Zeitpunkt am Ort des Geschehens aufhielten und Angaben zum Tatverlauf und/oder dem Täter oder der Täterin machen können, sind dazu angehalten, sich unter der Rufnummer 069/75564600 an die Ermittler der Mainmetropole zu wenden.

Jedoch sei man seitens der Ordnungshüter auch über Rückmeldungen an jede weitere Polizeidienststelle dankbar.

Titelfoto: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: