Frau erwischt Autodieb und hat sofort eine Idee, damit er nicht abhauen kann

Bünde - Per Fernbedienung hat in Bünde im Kreis Herford in Nordrhein-Westfalen eine Anwohnerin einen mutmaßlichen Autodieb eingesperrt.

In Bünde wurde ein Autodieb von der Besitzerin des Wagens gestört. Die schloss ihn kurzerhand im Fahrzeug ein. (Symbolbild)
In Bünde wurde ein Autodieb von der Besitzerin des Wagens gestört. Die schloss ihn kurzerhand im Fahrzeug ein. (Symbolbild)  © 123rf.com/djedzura

Laut Mitteilung der Polizei hatte die 22-Jährige sowie ein weiterer Hausbewohner (30) in der Nacht auf Mittwoch mehrfach ein Hupen aus ihrer Garage gehört.

Als die Frau gegen 2.55 Uhr nachschaute, entdeckte sie einen Mann (32), der ihren BMW offenbar gerade kurzschließen wollte.

Sie verriegelte daraufhin mittels Fernbedienung das Auto, um den bis dahin unbekannten Täter an einer Flucht zu hindern, und verständigte die Polizei.

Nach Stürmung durch SEK im Juni: Clan-Angehörige wohnen weiterhin in Leverkusener Villa
Polizeimeldungen Nach Stürmung durch SEK im Juni: Clan-Angehörige wohnen weiterhin in Leverkusener Villa

Als die Beamten eintrafen, weigerte sich der 32-Jährige, das Fahrzeug zu verlassen. Laut Mitteilung war er betrunken und stand unter Drogeneinfluss.

Die Beamten nahmen eine Blutprobe und leiteten Ermittlungen ein.

Der Eindringling hatte offenbar nicht nur die Garage durchwühlt - und dabei einen Seat beschädigt -, sondern auch versucht, ins Haus einzubrechen: Die Scheibe eines anliegenden Wintergartens war eingeschlagen.

Der Bünder wurde vorläufig festgenommen und in Herford in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

Titelfoto: 123rf.com/djedzura

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: