Frau in Wuppertal getötet: Verdächtiger (43) in U-Haft

Wuppertal – Nach der Tötung einer jungen Frau am Ufer der Wupper muss ein 43 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft.

Ermittler sicherten spuren am Tatort des Verbrechens in Wuppertal.
Ermittler sicherten spuren am Tatort des Verbrechens in Wuppertal.  © Gianni Gattus

Gegen ihn sei Haftbefehl erlassen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch auf Anfrage. 

Die Staatsanwaltschaft hatte Haftbefehl wegen Totschlags beantragt. Eindeutig sei die Beweislage derzeit aber nicht, hatte die ermittelnde Staatsanwältin gesagt. 

Der Mann zähle zum persönlichen Umfeld der 27-Jährigen.

Kleinkind (5) sitzt weinend am Gehweg: Anderer Junge wird zum Helden
Polizeimeldungen Kleinkind (5) sitzt weinend am Gehweg: Anderer Junge wird zum Helden

Rechtsmediziner hatten bestätigt, dass die Frau umgebracht wurde. Die Todesursache sei "äußere Gewalteinwirkung", hieß es (TAG24 berichtete). 

Die 27-Jährige war als vermisst gemeldet worden und ihre Leiche kurz darauf am Sonntagabend von Passanten am Ufer der Wupper entdeckt worden (TAG24 berichtete).

Kurz darauf war der 43-Jährige festgenommen worden. In welcher Beziehung der 43-Jährige zu der Frau stand, wurde nicht mitgeteilt.

Mordkommission ermittelt

Zur Nationalität von Opfer und Verdächtigem wollten die Ermittler ebenfalls keine Angaben machen. Nach der Tat hatten sich bereits mehrere Zeugen bei der Polizei gemeldet.

Eine zwölfköpfige Mordkommission ermittelt in dem Fall.

Titelfoto: Gianni Gattus

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: