Freilaufendes Schaf an Autobahn sorgt für Notruf bei der Polizei

Ochtendung - Wollte das Zuchttier etwa Autos gucken? Ein freilaufendes Schaf war am Sonnabend an Autobahn 48 in Rheinland-Pfalz unterwegs.

Vom Eigentümer des Schafs fehlt bislang jede Spur.
Vom Eigentümer des Schafs fehlt bislang jede Spur.  © Polizeidirektion Mayen

Gegen 14.10 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, da das Tier an der Anschlussstelle 56299 Ochtendung gesichtet wurde.

Mehrere helfende Hände, darunter eine Zivilstreife der Polizeiautobahnstation Mendig und ausgewählte Verkehrsteilnehmer - bereiteten dem wilden Schaf-Treiben ein Ende und sorgten dafür, dass das zottelige Wesen in ein eingefriedetes Gelände gelangte. 

Dort wurde es bis zum Eintreffen eines Schäfers festgehalten.

Der Eigentümer des Schafs hat sich bislang allerdings noch nicht zu erkennen gegeben.

Über das sogenannte Merino-Landschaf werden folgende Eigenschaften genannt.

  • rund zwei Jahre alt 
  • Es sind zwar Löcher für Ohrmarken vorhanden, Ohrmarken sind jedoch nicht angebracht

Rückfragen und Hinweise an die Polizei in Mayen unter der Telefonnummer 02651-801-0.

Titelfoto: Polizeidirektion Mayen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0