Frontalcrash wegen Zuckerschock: Drei Personen verletzt

Rittleben - In der Altmark ist ein 61-Jähriger mit seinem Auto frontal in einen entgegenkommenden Wagen gekracht.

Der Mann krachte mit seinem Skoda in einen entgegenkommenden Nissan. Er erlitt zuvor einen Zuckerschock.
Der Mann krachte mit seinem Skoda in einen entgegenkommenden Nissan. Er erlitt zuvor einen Zuckerschock.  © Polizeirevier Salzwedel

Der Mann durchfuhr am gestrigen Montagnachmittag mit seinem Skoda Fabia die Ortschaft Rittleben (Altmarkkreis Salzwedel) und war in Richtung Apenburg unterwegs.

Als er an einem Zuckerschock litt, kam er mit seinem Auto in den Gegenverkehr. Er krachte daraufhin frontal in einen Nissan Micra, an dessen Steuer eine 42-Jährige saß.

Beide Fahrer sowie ein 52-jähriger Insasse im Nissan wurden leicht verletzt. Der Skodafahrer kam ins Gardelegener Krankenhaus.

Kein schönes Geburtstagsgeschenk: 90 Tage Haft für gesuchten Fahrgast
Polizeimeldungen Kein schönes Geburtstagsgeschenk: 90 Tage Haft für gesuchten Fahrgast

Die Insassen des Nissan wurden in das Krankenhaus nach Salzwedel gebracht, teilte das Polizeirevier Salzwedel mit.

Die Schadenshöhe liege im fünfstelligen Bereich.

Titelfoto: Polizeirevier Salzwedel

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: