Fünf Fahndungen und Einreiseverbot: Polizei erwischt 70-Jährigen

Köln - Die Bundespolizei hat einen 70-Jährigen beim Schwarzfahren in einem ICE erwischt, der von fünf Staatsanwaltschaften gesucht wurde und bereits ein Einreise- und Aufenthaltsverbot für Deutschland hatte.

In einem ICE hat die Bundespolizei am Donnerstag einen 70-Jährigen erwischt, der von fünf Staatsanwaltschaften gesucht wurde (Symbolbild).
In einem ICE hat die Bundespolizei am Donnerstag einen 70-Jährigen erwischt, der von fünf Staatsanwaltschaften gesucht wurde (Symbolbild).  © 123RF/Thomas Lukassek

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann am Vortag gegen 16 Uhr in einem ICE zwischen Düsseldorf und Köln aufgefallen.

Da er keinen Ausweis dabei hatte, wurden in der Wache seine Fingerabdrücke kontrolliert - woraufhin der Computer die zahlreichen Fahndungen wegen Diebstahls, Erschleichens von Leistungen und unerlaubten Aufenthalts ausspuckte.

Der rumänische Staatsbürger kam in Haft.

Titelfoto: 123RF/Thomas Lukassek

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0