Polizisten wollen's nicht glauben: So überladen ist dieser Transporter!

Fulda - Auf der A7 bei Fulda hat die Autobahnpolizei einen völlig überladenen Kleintransporter aus Polen aus dem Verkehr gezogen.

Unter der Dämmwolle befanden sich mehrere Säcke Beton sowie diverse Mörteleimer.
Unter der Dämmwolle befanden sich mehrere Säcke Beton sowie diverse Mörteleimer.  © Polizeipräsidium Osthessen

Wie ein Sprecher am heutigen Dienstag schilderte, war das Fahrzeug am vergangenen Samstag einer Streife aufgefallen, weil der Transporter extrem langsam über die Autobahn schlich.

Bei der anschließenden Kontrolle erklärte der 30-jährige Fahrer, Baumaterialien - größtenteils Dämmwolle - geladen zu haben.

Als die Beamten dann allerdings die Ladung genauer untersuchten stellten sie fest, dass sich unter der Dämmwolle mehrere Säcke Beton sowie diverse Mörteleimer befanden, die allesamt nicht gesichert waren.

Entgegenkommenden Verkehr missachtet: Frontalcrash auf B71
Polizeimeldungen Entgegenkommenden Verkehr missachtet: Frontalcrash auf B71

Beim anschließenden Wiegen stellte sich auch noch heraus, dass der Kleintransporter insgesamt 6000 Kilogramm wog - erlaubt sind gerade mal 3500 Kilo.

Daraufhin untersagten die Polizisten die Weiterfahrt, bis die Baumaterialien auf ein geeignetes Fahrzeug umgeleitet werden konnten.

Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen Überladung eingeleitet.

Titelfoto: Polizeipräsidium Osthessen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: