Blutige Messerattacke in Fulda: Polizei sucht dringend Zeugen

Fulda - In der Hinteren Schleifergasse im osthessischen Fulda kam es Sonntagabend zu einer blutigen Messerattacke: Eine Person wurde niedergestochen und schwer verletzt.

Ein Kampf in Fulda eskalierte: Einer der Beteiligten zog ein Messer und stach zu (Symbolbild).
Ein Kampf in Fulda eskalierte: Einer der Beteiligten zog ein Messer und stach zu (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Jon Bilous, 123RF/Dmitrii Melnikov

Die Attacke erfolgte am Sonntag gegen 20.20 Uhr, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Vorangegangen war demnach ein Kampf zwischen mindestens vier Personen. Dabei zog einer der beteiligten ein Messer und stach auf auf das Opfer ein.

Schon kurz nach dem Angriff konnte die Polizei zwei Verdächtige festnehmen.

Tierquälerei: Shetland-Pony mit Blick auf unerreichbares Wasser fixiert
Polizeimeldungen Tierquälerei: Shetland-Pony mit Blick auf unerreichbares Wasser fixiert

Eine dritte Person, ein Mann, ist weiterhin auf der Flucht.

Die Polizei fahndet nach dem Unbekannten und sucht dringend Zeugen, die am Sonntagabend "im Bereich rund um die Hintere Schleifersgasse etwas Verdächtiges gesehen oder beobachtet haben", wie ein Sprecher sagte.

Hinweise nehmen die Beamten in Fulda unter der Telefonnummer 06611050 entgegen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Jon Bilous, 123RF/Dmitrii Melnikov

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: