Gehisste israelische Flagge vor Landratsamt in Würzburg abgerissen und beschädigt

Würzburg - Eine vor dem Landratsamt in Würzburg gehisste israelische Flagge ist in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten stark beschädigt worden.

Unbekannte rissen in der Nacht auf Donnerstag die vor dem Landratsamt in Würzburg gehisste israelische Flagge ab.
Unbekannte rissen in der Nacht auf Donnerstag die vor dem Landratsamt in Würzburg gehisste israelische Flagge ab.  © NEWS5/Höfig

Wie die Polizei berichtete, wurde die Fahne zuvor vom Mast gerissen. Sie sei erst am Mittwoch gehisst worden.

Damit wollte die Kreisverwaltung nach eigenen Angaben an die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland am 12. Mai 1965 erinnern.

Der Landkreis Würzburg pflegt seit 1997 eine offizielle Partnerschaft mit dem Landkreis Mateh Yehuda in Israel.

Polizei stoppt Lasterfahrer auf der A3: Was der am Steuer treibt, ist kaum zu fassen
Polizeimeldungen Polizei stoppt Lasterfahrer auf der A3: Was der am Steuer treibt, ist kaum zu fassen

Seit Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan Mitte April hatte sich der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zugespitzt.

Seit Tagen beschießen militante Palästinenser im Gazastreifen Israel mit Raketen. Israels Armee reagiert darauf mit Angriffen auf Ziele im Gazastreifen, vor allem durch die Luftwaffe. Inzwischen sind es die heftigsten Auseinandersetzungen seit mehreren Jahren in dem Land.

In diesem Zusammenhang hat es in ganz Deutschland Angriffe auf jüdische Einrichtungen gegeben.

Die Flagge in Würzburg sollte eigentlich bis zum 14. Mai hängen bleiben - dem Tag der Gründung des Staates Israel im Jahr 1948. "Wir zeigen mit der Fahnenhissung unsere Verbundenheit mit unseren Partnern in Israel", hatte Landrat Thomas Eberth (45, CSU) beim Hissen der Flagge erklärt.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die in der Nacht zu Donnerstag in Tatortnähe verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 09314571732 zu melden.

Titelfoto: NEWS5/Höfig

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: