Versuchter Totschlag in der JVA: Prozess beginnt!

Potsdam - Vier Männer sollen in der Justizvollzugsanstalt Heidering einen anderen Gefangenen in Tötungsabsicht brutal verprügelt haben - am Donnerstag (11.30 Uhr) beginnt am Landgericht Potsdam der Prozess

Vier Häftlinge der JVA Heidering haben im Februar 2019 versucht, einen weiteren zu töten.
Vier Häftlinge der JVA Heidering haben im Februar 2019 versucht, einen weiteren zu töten.  © dpa/ZB/Britta Pedersen

Die Staatsanwaltschaft hat die Männer wegen versuchtem Totschlag angeklagt. Die vier Gefangenen im Alter von 28 bis 38 Jahren sollen im Februar 2019 versucht haben, den anderen Häftling auf dem Freistundenhof der JVA zu töten. 

Zwei von ihnen sollen ihn zunächst mehrfach mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen haben. 

Anschließend sollen sie abwechselnd auf den Kopf des am Boden liegenden Mannes eingetreten haben. Dieser erlitt nach Gerichtsangaben unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma sowie einen Gesichtsbruch. Auch zwei eingreifende Beamte sollen attackiert worden sein.

Das Gericht will am ersten von sieben Verhandlungstagen den Geschädigten und einen Polizisten als Zeugen hören.

Titelfoto: dpa/ZB/Britta Pedersen

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: