Während Hochwasser: Lkw brettert durch Wassermassen und hinterlässt Spur der Verwüstung

Gerolstein - Es sind Szenen wie aus einem Katastrophenfilm: Ein Lastwagen bahnte sich am Donnerstag seinen Weg durch die überfluteten Straßen im rheinland-pfälzischen Gerolstein im Landkreis Vulkaneifel. Doch dabei hinterließ der Fahrer eine regelrechte Spur der Verwüstung, weshalb nun die Polizei nach ihm fahndet.

Der Lastwagen bahnte sich am Donnerstag seinen Weg durch die Wassermassen, beschädigt dabei zahlreiche Autos.
Der Lastwagen bahnte sich am Donnerstag seinen Weg durch die Wassermassen, beschädigt dabei zahlreiche Autos.  © Polizeidirektion Wittlich

Von dem Vorfall, der sich bereits am Donnerstag, einen Tag nach dem sich heftige Unwetter in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz abspielten und dramatische Überschwemmungen nach sich zogen, ereignete, berichtete ein Sprecher der Polizeidirektion in Wittlich am Samstagmorgen.

Vor allem die Gerolsteiner Brunnenstraße wurde infolge der Unwetter gewaltig überflutet. Dennoch bahnte sich ein Lkw samt Anhänger bei Tageslicht - eine genaue Uhrzeit sei laut der Ermittler derzeit schwer zu ermitteln - seinen Weg durch die Brunnenstraße.

Auf einem von einem Zeugen aufgenommenen Video, das der Polizei vorliegt, ist zu sehen, wie der Sattelschlepper aus Richtung der Hochbrücke kommend nach Pelm unterwegs war und aufgrund seiner Geschwindigkeit eine sogenannte Bugwelle vor sich produzierte.

Kleiner Junge stürzt vom Vordach in die Tiefe
Polizeimeldungen Kleiner Junge stürzt vom Vordach in die Tiefe

Diese wirkte sich wiederum auf die gesamte Wassermasse aus und sorgte letztlich dafür, dass insgesamt mindestens zehn Fahrzeuge mitunter stark beschädigt wurden.

Die von ihren Haltern aufgrund der Gefahrenlage zurückgelassenen Wagen wurden allesamt von der Welle erfasst und gegen naheliegende Gebäudewände gedrückt, was wiederum weitere Schäden an den umliegenden Häusern zur Folge hatte.

Heftige Unwetter sorgten für enormes Hochwasser

Neben dem Gebäude des Landesbetriebes Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM), welches sich ebenfalls in der Brunnenstraße befindet, sollen folgende Fahrzeuge beschädigt worden sein:

  • orangefarbener Kastenwagen
  • dunkelgraues Fahrzeug, eventuell VW
  • schwarzer Kleinwagen, eventuell VW Lupo
  • schwarzer Kombi mit Dachreling
  • grauer Opel Meriva
  • silberner Opel Meriva
  • weißer Kleinwagen, eventuell Seat Mii
  • silberner VW Bus (vermutlich von einer ortsansässigen Orthopädie-Firma)
  • roter Kleinwagen
  • grauer Kleinwagen

Hinweise zum Vorfall nimmt die Polizeiinspektion in Daun unter der Rufnummer 06592/96260 oder die Polizeiwache Gerolstein (Telefon: 06591/95260) entgegen. Aufgrund des Zeugenvideos gehen die Ermittler von einem "guten Ermittlungsansatz" aus.

Titelfoto: Polizeidirektion Wittlich

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: