Kurier liefert falsche Pizza, dann muss die Polizei anrücken

Gießen - "Du bist nicht du, wenn du hungrig bist!" Diesen Werbeslogan nahm sich ein junger Mann (26) am Montagabend in Gießen wohl ein wenig zu sehr zu Herzen - zu Ungunsten eines 40-jährigen Pizzaboten.

Fotomontage: Nachdem der hungrige 26-Jährige die falsch gelieferte Pizza sah, flogen die Fäuste (Symbolbild).
Fotomontage: Nachdem der hungrige 26-Jährige die falsch gelieferte Pizza sah, flogen die Fäuste (Symbolbild).  © Montage: 123RF/Sean Prior, DPA/Andreas Arnold

Wie ein Sprecher der mittelhessischen Polizei am Dienstagnachmittag mitteilte, habe der Bote gegen 20.15 Uhr an der Wohnungstür des zu beliefernden Kunden in der Straße "Unterhof" geklingelt.

Ersten Ermittlungen zufolge habe der 26-Jährige kurz nach der Entgegennahme seiner Lieferung bemerkt, dass diese wohl nicht so geliefert worden sei, wie er diese ursprünglich bestellt hatte. Dies führt scheinbar dazu, dass bei dem jungen Mann sämtliche Sicherungen durchbrannten.

In seiner Wut soll er den 40-Jährigen attackiert und ihn dabei zu Boden geschlagen haben. Doch selbst dann machte er in seinem Wahn nicht Halt und trat weiter auf den am Boden liegenden Pizzaboten ein. Dieser musste schließlich mit Verletzungen ins Krankenhaus.

Der 26-Jährige wütete indessen weiter und beschädigte außerhalb seiner Wohnung noch mindestens fünf geparkte Autos, was wiederum die Polizei auf den Plan rief. Die Beamten nahmen den Wüterich schließlich fest.

Auf der Wache wurde schließlich festgestellt, dass der 26-Jährige wohl unter Drogeneinfluss stand. Er wurde nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zur ärztlichen Begutachtung in eine Fachklinik eingewiesen.

Titelfoto: Montage: 123RF/Sean Prior, DPA/Andreas Arnold

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0