Jäger findet Leiche in Görlitz: Wer ist die tote Frau?

Görlitz - Schockierender Fund auf den Neißewiesen in Görlitz: Ein Jäger entdeckte dort am Montagabend eine leblose Frau.

Noch laufen die Ermittlungen zur Todesursache. (Symbolbild)
Noch laufen die Ermittlungen zur Todesursache. (Symbolbild)  © 123RF

Wie die Polizei mitteilte, sei die Tote gegen 19 Uhr im Stadtteil Weinhübel gefunden worden. Sie habe sich an einem Hochsitz auf dem umzäunten Areal des hiesigen Wasserwerkes befunden.

Dort sei sie vermutlich erst kurz zuvor verstorben, hieß es weiter. Eine erste Begutachtung der Leiche habe keine Hinweise auf Verletzungen ergeben, die zum Tod geführt haben könnten.

Laut Polizeiangaben ist die Frau zwischen 35 und 50 Jahre alt. Ihre Identität sowie die genaue Todesursache konnten bisher noch nicht geklärt werden. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Tödlicher Sturz: 43-Jähriger fällt durch Glasscheibe
Polizeimeldungen Tödlicher Sturz: 43-Jähriger fällt durch Glasscheibe

Dabei werden die gesammelten Informationen auch mit Vermisstenfällen des Nachbarlandes abgeglichen.

An einem Hochsitz soll die Frau gefunden worden sein. (Symbolbild)
An einem Hochsitz soll die Frau gefunden worden sein. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: