Gräuel-Tat: Geköpfte Hühner, ertränktes Schaf und Lamm treiben in Fluss

Besigheim - Unglaublich grausamer Vorfall im Kreis Ludwigsburg!

Die Polizei sucht nach dem grausamen Tod der Tiere im Kreis Ludwigsburg dringend Zeugen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht nach dem grausamen Tod der Tiere im Kreis Ludwigsburg dringend Zeugen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei am Montagvormittag mitteilte, haben sich in der Nacht zum vergangenen Freitag ein oder bislang mehrere bislang unbekannte Täter Zugang zu einem Gartengrundstück an der Enz verschafft und von dort zwei Lämmer gestohlen.

In der Nacht zum Sonntag schlugen sie erneut zu und klauten außer einem weiteren Lamm noch ein Schaf, 19 Hühner und einen Hahn.

Am Sonntagvormittag machte der Besitzer der Tiere dann eine furchtbare Entdeckung: Die Hühner und der Hahn wurden mit einer Axt geköpft und anschließend in die Enz geworfen.

Das Schaf und eines der Lämmer wurden ebenfalls tot in dem Fluss gefunden. Die Täter hatten den Tieren die Beine zusammengebunden und sie dann ertränkt. Die Motivation der Unbekannten sei noch völlig unklar, so die Polizei.

Beamte suchen jetzt dringend Zeugen, die in der Nacht zum Freitag oder in der Nacht zum Sonntag etwas Verdächtiges im Bereich der Enz und der Brücke zur Kronenstraße wahrgenommen haben.

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt unter der Telefonnummer 071424050 zu melden.

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0