Während EM-Spiel: Fußballfan kann eigenen Fahrraddiebstahl verhindern

Grevenbroich – Zwei Kriminelle versuchten gegen 21.50 Uhr, etwa zu Beginn der zweiten Halbzeit des Spiels Deutschland gegen Frankreich am gestrigen Dienstagabend, ein Fahrrad aus einem Innenhof zu klauen. Hatten sie etwa auf unaufmerksamere Fußballfans gehofft?

Die beiden jungen Diebe verschafften sich Zutritt zum Innenhof und hatten ein Fahrrad ins Visier genommen. (Symbolbild)
Die beiden jungen Diebe verschafften sich Zutritt zum Innenhof und hatten ein Fahrrad ins Visier genommen. (Symbolbild)  © 123RF/Rainer Fuhrmann

Zwei 36 Jahre alte Männer verbrachten einen gemeinsamen Abend, als sie im Innenhof zwei Männer bemerkten, die sich verbotenerweise Zutritt verschafft hatten und im Begriff waren, das Fahrrad eines der Zeugen zu klauen.

Die beiden 36-jährigen Männer rannten laut Mitteilung der Polizei sofort aus der Wohnung und konnten einen der beiden Täter, einen 23-Jährigen, schnappen. Sein Komplize konnte zunächst fliehen.

Eine aufmerksame Passantin hatte die Auseinandersetzung bemerkt und indes die Polizei gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf die beiden Zeugen, die den Fahrraddieb noch immer festhielten.

Frau um 130.000 Euro betrogen: Polizei warnt vor russischen "Wunderheilern"
Polizeimeldungen Frau um 130.000 Euro betrogen: Polizei warnt vor russischen "Wunderheilern"

Aufgrund der detaillierten Beschreibung, konnten die Einsatzkräfte den zweiten Verdächtigen, einen 20-jährigen Grevenbroicher, in der Nähe des Tatorts stellen.

Wie die Polizei mitteilte, waren die beiden Fahrraddiebe alkoholisiert und standen möglicherweise auch unter Drogen, der 20-Jährige trug ein Betäubungsmittel bei sich. Laut Angaben sollen die beiden jungen Männer aggressiv reagiert haben, weshalb die Polizei sie in Gewahrsam nahm.

Auf die beiden Diebe wartet nun ein Strafverfahren. Die Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen.

Titelfoto: 123RF/Rainer Fuhrmann

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: