Großeinsatz der Feuerwehr: Mehrere Frauen wegen Haschkeksen im Krankenhaus

Lünen - Der Konsum von Haschkeksen bei einer Party hat in Nordrhein-Westfalen zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. 

Der Verzehr von Haschkeksen endete für einige Damen in der Klinik (Symbolbild).
Der Verzehr von Haschkeksen endete für einige Damen in der Klinik (Symbolbild).  © 123RF / Semenenko Stanislav

Nach Angaben eines Sprechers der Stadtverwaltung in Lünen wurden vier Frauen ins Krankenhaus gebracht. Acht weitere Frauen seien wegen Kreislaufproblemen medizinisch betreut worden, berichete er am Samstag. 

Laut Polizei gaben die Frauen an, Haschkekse konsumiert zu haben. Zuvor hatte der WDR darüber berichtet.

Zunächst hatte es für die Feuerwehr nach einem kleineren Einsatz ausgesehen. Denn in einem ersten Anruf der Frauen in der Notrufzentrale war nur von einer Person mit Kreislaufproblemen die Rede. 

Doch als der erste Rettungswagen vor Ort war, zeigte sich den Angaben zufolge schnell, dass es deutlich mehr Betroffene gab. 

Deshalb wurde von der Feuerwehr Alarm wegen eines Massenanfalls von Verletzten ausgelöst. 

Am Ende waren Rettungskräfte aus dem gesamten Kreis Unna und aus Castrop-Rauxel im Einsatz, wie der Sprecher der Stadt Lünen berichtete.

Nicht ganz klar war zunächst das genaue Alter der zwölf Frauen. Einmal hieß es, sie seien im Alter zwischen 40 und 50 Jahren, ein andermal sie seien alle über 50.

Titelfoto: 123RF / Semenenko Stanislav

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0