Mann nach Messerstich notoperiert: Täter auf der Flucht

Grünstadt - In Grünstadt (Landkreis Bad Dürkheim) in Rheinland-Pfalz ist am Montagabend ein 48-jähriger Mann schwer mit einem Messer verletzt worden. Der Täter befindet sich auf der Flucht.

Der schwer verletzte Mann wurde vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo der 48-Jährige notoperiert werden musste.
Der schwer verletzte Mann wurde vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo der 48-Jährige notoperiert werden musste.  © dpa/Lino Mirgeler

Nach Angaben eines Sprechers der Polizei wurden die Einsatzkräfte am Montagabend um 21.12 Uhr über eine Messerstecherei in einem Haus in der Grünstädter Innenstadt informiert. Bei dieser habe ein Mann eine schwere Bauchverletzung erlitten.

Als die Polizisten am Tatort ankamen, war der Täter bereits geflohen, heißt es. Die Beamten hätten bei dem Opfer Erste Hilfe geleistet, bis der Rettungsdienst eintraf.

Der 48-Jährige sei dann vom Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden, wo der Mann notoperiert werden musste.

Polizei kontrolliert "berauschten" Mann in Hof: Dann eskaliert die Situation
Polizeimeldungen Polizei kontrolliert "berauschten" Mann in Hof: Dann eskaliert die Situation

Weitere Einsatzkräfte hätten in der Zwischenzeit nach dem Täter, der zu einer Gruppe aus vier Mann gehörte, im Stadtgebiet von Grünstadt gefahndet.

Durch Zeugen hätten sich mittlerweile Hinweise auf die Identität des Täters ergeben, heißt es. Nach dem Mann werde weiterhin wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht.

Ob sich Täter und Opfer kannten und welche Motive zur Tat führten, sei derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Titelfoto: dpa/Lino Mirgeler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: