Hähnchen-Grillwagen auf A10 abgefackelt: Fahrer verletzt, 50.000 Euro Schaden

Oranienburg/Oberkrämer (Oberhavel) - Auf der Autobahn 10 Richtung Hamburg ist am Dienstagabend ein mobiler Hähnchengrill in Flammen aufgegangen.

Die Autobahn 10 ist aufgrund der Löscharbeiten für etwa 40 Minuten voll gesperrt gewesen. (Symbolfoto)
Die Autobahn 10 ist aufgrund der Löscharbeiten für etwa 40 Minuten voll gesperrt gewesen. (Symbolfoto)  © Christina Häußler/Einsatz-Report24/dpa

Der Fahrer des Grillwagens habe zwischen Oranienburg und Oberkrämer im Landkreis Oberhavel Rauch aus seinem Fahrzeug bemerkt, teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit.

Dem 56-Jährigen sei es daraufhin gerade noch gelungen, das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen abzustellen und zu verlassen, bevor der Grillwagen in einen Vollbrand geriet.

Dabei wurde der Mann leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Drogen-Paar rastet in S-Bahn völlig aus: Fahrgast mit Waffe verletzt
Polizeimeldungen Drogen-Paar rastet in S-Bahn völlig aus: Fahrgast mit Waffe verletzt

Die A10 musste am Dienstagabend aufgrund von Löscharbeiten für 40 Minuten voll gesperrt werden.

Der Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Titelfoto: Christina Häußler/Einsatz-Report24/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: