Teenager mit Waffe bedroht: Täter machen sich mit Motorroller davon

Halle (Saale) - In der Nacht auf Sonntag wurden zwei Teenager Opfer eines Raubüberfalls. Auch eine Waffe kam zum Einsatz.

Die unbekannten Täter konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden. (Symbolbild)
Die unbekannten Täter konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Raub gegen 0.35 Uhr in der Wörmlitzer Straße.

Ein 17-Jähriger und eine 13-jährige saßen dort auf einem Motorroller, als sie plötzlich von drei unbekannten Jugendlichen aufgefordert wurden, ihre Wertsachen auszuhändigen.

Als die zwei Teenager sich weigerten, nahm die Situation eine gefährliche Wendung: Ein Angreifer schlug dem 17-Jährigen mehrfach mit der Faust ins Gesicht, ein anderer zog eine Waffe aus der Tasche und bedrohte die Jugendlichen damit.

Schließlich wurden die zwei Teenager von ihrem Roller geschubst, auf dem einer der Verbrecher dann vom Tatort verschwand. Die anderen Angreifer flüchteten zu Fuß.

"Eine 44-jährige Zeugin, welche die Auseinandersetzung mitbekam, wurde auch mit dem waffenähnlichen Gegenstand bedroht", so Alexander Junghans von der Polizeidirektion Halle (Saale). Der 17-Jährige wurde leicht verletzt, zog sich eine Platzwunde am Kopf zu.

Zwei Tatverdächtige konnten wie folgt beschrieben werden:

Person 1:

  • etwa 16 Jahre alt
  • sprach Deutsch mit leicht südländischem Akzent
  • circa 1,75 m groß
  • schwarze Jacke, grau/schwarze Hose
  • Kapuze auf dem Kopf, Schal als Gesichtsbedeckung

Person 2:

  • etwa 17 Jahre alt
  • sprach Deutsch mit leicht südländischem Akzent
  • circa 1,80 m groß
  • schwarze Jacke, dunkle locker sitzende Hose
  • Kapuze auf dem Kopf, Ski-Maske über dem Gesicht

Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen mit Spürhunden blieben bisher erfolglos. Wer Angaben zu den Tätern machen kann, soll sich unter der Telefonnummer 03452242000 im Polizeirevier Halle (Saale) melden.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0