Täter nach bewaffnetem Raubüberfall auf der Flucht!

Hamburg - Gegen 22.30 Uhr am Dienstagabend betrat ein bisher unbekannter Mann mit einer Waffe einen Kiosk in Farmsen-Berne und erbeutete Bargeld. 

Ein Band mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" am Tatort. (Symbolfoto)
Ein Band mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" am Tatort. (Symbolfoto)  © picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen trug  der Mann ein Kapuzenshirt und einen blauen Mund- und Nasenschutz. Er bedrohte den 21-jährigen Angestellten des Kiosks mit einer Waffe und forderte ihn auf, Bargeld auszuhändigen.

Als der Angestellte nicht reagierte, gab der Bewaffnete einen Schuss in die Decke ab. Daraufhin gab der Angestellte dem Mann das Bargeld und dieser verstaute es in einer schwarzen Plastiktüte.

Anschließend flüchtete er mit der Beute in Richtung Eckerkoppel/Barmwisch. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit sieben Polizeiwagen blieb ohne Erfolg.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich 
  • 15-20 Jahre 
  • 1,60 - 1,70 Meter groß
  • südländisches Erscheinungsbild
  • dunkelblaues/schwarzes Kapuzenshirt
  • blauer Mund- und Nasenschutz

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, sollen sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Die weiteren Ermittlungen führt das für die Region Wandsbek zuständige Raubdezernat (LKA 154).

Titelfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0