Männer flüchten vor Polizeikontrolle: Beamte machen Fund in Wagen

Hamburg – Zwei junge Männer sind in der Nacht zu Samstag mit einem Auto vom Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne bis nach Hamburg-Horn vor einer Polizeikontrolle geflüchtet.

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizeikontrolle" steht auf der Straße. (Symbolbild)
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizeikontrolle" steht auf der Straße. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Die 28 und 27 Jahre alten Männer seien mit einem Kennzeichen unterwegs gewesen, das zur Fahndung ausgeschrieben war, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Bei hoher Geschwindigkeit habe der 27 Jahre alte Fahrer in Hamburg-Horn schließlich die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und sei gegen ein parkendes Auto gekracht.

Die beiden Männer flüchteten den Angaben zufolge zu Fuß weiter, konnten kurz darauf jedoch von den Beamten gefasst werden. Verletzt wurde niemand.

Der 27-Jährige sei ohne Fahrerlaubnis und offenbar unter Einfluss von Drogen gefahren. Zudem fanden die Beamten im Fahrzeug mehrere Aufbruchswerkzeuge und zerstörte Fahrradschlösser.

Beide Männer wurden vorläufig festgenommen.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0