Großalarm: Zeugen melden Krokodil im Fluss!

Hanau - Riesige Aufregung am Mittwochabend zwischen Hanau und Aschaffenburg: Die Polizei war mit einem Großaufgebot unterwegs, um ein im Main schwimmendes Krokodil aufzuspüren.

War es wirklich ein Krokodil, das die Zeugen mit ihren Handys im Main gefilmt haben? (Symbolbild)
War es wirklich ein Krokodil, das die Zeugen mit ihren Handys im Main gefilmt haben? (Symbolbild)  © dpa/Klaus Blume

Wie ein Sprecher der Polizei in Aschaffenburg am Donnerstag sagte, war am Mittwochabend ein Notruf eingegangen.

Besorgte Zeugen hatten gemeldet, im Main bei Hanau ein Krokodil erspäht zu haben, das in Richtung der hessisch-bayerischen Grenze schwimme. Sie hätten auch Videoaufnahmen des Reptils mit dem Handy gemacht.

Daraufhin verständigten die Aschaffenburger Polizisten ihre hessischen Kollegen in Hanau, die dann unter anderem mit Booten und einem Hubschrauber anrückten und sich auf die Suche nach dem Krokodil machten.

Drama bei Fußballturnier: Hüpfburg von Windböe erfasst - neun Kinder verletzt
Polizeimeldungen Drama bei Fußballturnier: Hüpfburg von Windböe erfasst - neun Kinder verletzt

Nach rund einer Stunde war von dem Krokodil aber immer noch nichts zu sehen.

Durch genaueres Betrachten der Videoaufnahmen der Zeugen wurde schließlich des Rätsels Lösung gefunden.

Bei dem im Main schwimmenden Tier hatte es sich nicht um ein Krokodil, sondern lediglich um einen großen Biber gehandelt.

Titelfoto: dpa/Klaus Blume

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: