Nach Schüssen auf A 70: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Haßfurt - Nach Schüssen auf der Autobahn 70 auf ein fahrendes Auto hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

Der Tatverdächtige habe sich widerstandslos festnehmen lassen, teilte die Polizei mit. (Symbolbild)
Der Tatverdächtige habe sich widerstandslos festnehmen lassen, teilte die Polizei mit. (Symbolbild)  © 123rf/Danny Kosmayer

Der 22-jährige Mann wurde am Freitag widerstandslos in seiner Wohnung festgenommen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die Ermittler hatten mithilfe eines Spezialeinsatzkommandos die Wohnung des Manns im Raum Erlangen durchsucht und die Tatwaffe - eine Schreckschusspistole - gefunden, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Nach einer Nacht in der Zelle habe er am Samstag ein Geständnis abgelegt.

Am Donnerstag hatte der mutmaßliche Täter auf der A 70 auf Höhe der Anschlussstelle Haßfurt (Landkreis Haßberge) auf einen anderen Fahrer geschossen, der ihn auf einen Defekt an seinem Wagen hinweisen wollte (TAG24 berichtete)

Der Führerschein wurde dem 22-Jährigen abgenommen. Ihn erwartet nach Angaben der Polizei ein Verfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Titelfoto: 123rf/Danny Kosmayer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0