Besoffener 17-Jähriger liefert sich wilde Verfolgungsfahrt mit Polizei, auch Schüsse hielten ihn nicht auf

Heilbronn - Vom baden-württembergischen Leingarten bis nach Heilbronn lieferte sich ein 17-Jähriger am Montagabend eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei! 

Die Polizei konnte den 17-jährigen Raser fassen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den 17-jährigen Raser fassen. (Symbolbild)  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wie die Polizei mitteilte, war der Auslöser ein Streit mit seiner Freundin, wonach sich der Jugendliche das Auto seines Bruders schnappte und mit seiner 15-jährigen Freundin gemeinsam losraste.

Gegen 22.30 Uhr wurde der Wagen dann zum ersten Mal der Polizei gemeldet, als der 17-jährige BMW-Fahrer mit einer 15-jährigen Beifahrerin ohne Rücksicht auf der B293 mehrere Autos überholte und dabei mindestens die Fahrer zweier Wagen gefährdete. 

Eine Kollision konnte allerdings zunächst verhindert werden. Im Industriegebiet West in Heilbronn-Böckingen sichtete die Polizei dann den Flüchtenden zum ersten Mal.

Dabei raste der 17-Jährige gerade mit Fernlicht und hohem Tempo durch die Straßen. Die Polizei forderte ihn zwar dazu auf anzuhalten, doch der Junge ignorierte die Beamten.

Er raste durch die Heilbronner Innenstadt und überquerte mehrere rote Ampeln. 

Die Polizei konnte den Raser festnehmen

Die Polizei verlor zwischenzeitlich den Raser aus den Augen, doch fand dessen Wagen schließlich stehend im Bereich der Sontheimer Landwehr wieder. 

Umgehend schossen die Beamten aufs Vorderrad, sodass der Reifen die Luft verlor.

Trotzdem konnte der 17-Jährige weiter über eine Böschung flüchten und raste ohne Licht in Richtung Heilbronner Stadtmitte. Inzwischen fuhr sein Wagen auf der Felge, und es kam zu weiteren gefährlichen Situationen.

Im Bereich des Amtsgerichts konnte ein Fahrer eines Kastenwagen gerade noch so ausweichen. Bei einem Dönerladen standen fünf Menschen, die aufgrund der Sirenen noch rechtzeitig zur Seite gehen konnten.

Nachdem der 17-jährige BMW-Fahrer dann durch eine Fußgängerzone gerast war, kam es schließlich zur Kollision mit einem Polizeiwagen. Anschließend flüchtete die 15-jährige Beifahrerin, die allerdings kurze Zeit später festgenommen wurde. Auch der Raser wurde schließlich von den Beamten festgenommen, wobei der 17-Jährige erheblichen Widerstand leistete. Er hatte 1,3 Promille Alkohol intus, wie die Polizei mitteilte.

Es entstand am BMW ein Sachschaden von zirka 3000 Euro, beim Polizeiauto waren es sogar 15.000 Euro. Bis die Staatsanwaltschaft weitere Entscheidungen trifft, wurde der 17-Jährige in Gewahrsam genommen. 

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0