Herrenloser Hund und medizinischer Notfall rufen die Feuerwehr auf den Plan

Wetter - Im nordrhein-westfälischen Wetter (Ruhr) hatten die Feuerwehrleute am Wochenende alle Hände voll zu tun. 

Der Hund wurde an das Tierheim übergeben.
Der Hund wurde an das Tierheim übergeben.  © Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Zunächst wurden die Einsatzkräfte zu einer Rauchentwicklung am Hartkortsee gerufen. 

Es stellte sich allerdings schnell heraus, dass der Rauch von einem brennenden Fahrzeug auf der Weststraße in Hagen stammte, wo die Feuerwehr Hagen bereits im Einsatz war, also wurden die Kameraden zurückgerufen. Bis zum nächsten Einsatz sollte es jedoch nicht lange dauern.

Gegen Mitternacht wurden die Einsatzkräfte in Wengern in die Höhenstraße alarmiert, weil dort ein herrenloser Hund entdeckt wurde. 

Der Vierbeiner wurde in Absprache mit der Rufbereitschaft des Ordnungsamts an das zuständige Tierheim übergeben. 

Dies dauerte insgesamt nur eine halbe Stunde.

Etwas länger waren die Kameraden in der Mühlenfeldstraße im Einsatz. Dort konnte nach einem medizinischen Notfall eine Person die Tür nicht mehr öffnen. 

Mit einem Zweitschlüssel schritt die Feuerwehr zur Tat und konnte die Person an die Rettungskräfte übergeben.

Für diesen Einsatz, der gegen 0.22 Uhr am Sonntagmorgen begann, war gut eine Stunde Zeit von Nöten.

Titelfoto: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0