Hirsch aus Wildgatter getötet und zerstückelt: Polizei fahndet und sucht Zeugen

Homberg (Efze) - Die Polizei in Nordhessen fahndet nach Unbekannten, die einen Damhirsch in einem privaten Wildgatter getötet und geschlachtet haben.

Ein Damhirsch in einem Tiergarten (Symbolbild).
Ein Damhirsch in einem Tiergarten (Symbolbild).  © Julian Stratenschulte/dpa

Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen Donnerstag, 16.30 Uhr und Freitag, 16 Uhr, wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Montag mitteilte.

Demnach wurde das Tier in einem Wildgatter in der Nähe der Kläranlage der Stadt Felsberg nördlich von Homberg (Efze) von den Tätern getötet und zerstückelt.

Die Unbekannten "flüchteten mit Stücken des Damwilds", sagte ein Polizeisprecher.

Den Rest des Hirsch-Kadavers ließen sie zurück.

Der Wert des gestohlenen Fleischs beträgt laut Polizei circa 200 Euro.

Es wurden polizeiliche Ermittlungen wegen "der Tötung eines Wirbeltieres ohne triftigen Grund" sowie wegen Diebstahls eingeleitet.

Zeugen sollten sich unter der Telefonnummer 0566170890 bei der Polizei melden.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0