15-jähriger rast mit Auto des Vaters auf Fußgänger zu

Hof - Ein 15 Jahre alter Teenager hat in Hof eine Spritztour mit dem Auto seines Vaters unternommen und ist dabei auf unbeteiligte Passanten wiederholt zugerast - im letzten Moment konnten sie sich retten.

Wiederholt fuhr der Teenager mit dem Auto auf die Fußgänger zu. (Symbolbild)
Wiederholt fuhr der Teenager mit dem Auto auf die Fußgänger zu. (Symbolbild)  © 123RF/ Michal Bednarek

Der Jugendliche sei mit dem BMW geradewegs auf drei Fußgänger zugefahren, die sich auf dem Gehweg befunden hätten, teilte die Polizei am Montag mit. 

Die Passanten hätten sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen können.

Als die drei Männer in der Nacht zum Sonntag auf die Straße gesprungen seien, um das Kennzeichen des davonfahrenden Autos abzulesen, habe der Jugendliche gewendet und sei erneut auf das Trio zugefahren. Die drei Fußgänger mussten sich erneut mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Als die Polizei den Halter des Fahrzeuges ermittelt hatte, geriet zunächst der 59 Jahre alte Vater unter Verdacht. Tags darauf sei er jedoch gemeinsam mit seinem Sohn zur Polizei gegangen. 

Der Teenager legte ein Geständnis ab, er habe den Ersatzschlüssel genommen und sei losgefahren. Zum Motiv war zunächst nichts bekannt.

Die Geschädigten stünden nicht in persönlichen Bezug zum Fahrer oder seiner Familie, sagte ein Polizeisprecher. Eine Vernehmung soll erst in den kommenden Tagen stattfinden.

Titelfoto: 123RF/ Michal Bednarek

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0