Horrorfund in Dresdner Wohnung: Feuerwehr findet männliche Leiche und neun tote Katzen

Dresden - Es war ein wirklicher Horroranblick, als Einsatzkräfte in einer Dresdner Wohnung am Donnerstagmittag neben neun toten Katzen auf eine männliche Leiche stießen.

In diesem Haus wurde der Mann gefunden.
In diesem Haus wurde der Mann gefunden.  © Ove Landgraf

Dabei soll es sich um einen 64-Jährigen gehandelt haben, der von seinen Nachbarn seit etwa zwei Wochen nicht mehr außerhalb seiner Bleibe auf dem Tanneberger Weg in Cotta gesehen wurde.

Als sich zudem ein starker Verwesungsgeruch im Hausflur bemerkbar machte, informierten diese die Polizei.

Die Beamten forderten eine Wohnungsnotöffnung an, zu der die Feuerwehr ausrückte, um die Wohnungstür mit Spezialwerkzeug zu öffnen.

Darin fanden sie eine männliche Leiche, sowie neun Katzenkadaver, welche die Kameraden in Säcken verpackten und zur fachgerechten Entsorgung in ein Tierheim brachten, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Die Polizei ermittelt zur Todesursache.

Titelfoto: Ove Landgraf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: