Hundehasser legt Wurststück mit Rasierklinge aus

Homberg - Schock beim Gassigehen! Am Mittwochvormittag fand eine Hundebesitzerin ein manipuliertes Wurststück!

Der Köder hätte zum Tod des Hundes führen können (Bildmontage).
Der Köder hätte zum Tod des Hundes führen können (Bildmontage).  © Polizei Wetzlar / Jonas Walzberg/dpa (Symbolfoto)

Wie die Polizei mitteilte, war die Frau mit ihrem Vierbeiner in Fritzlar auf einer Wiese nahe der Mehrfamilienhäuser Heinrich-von-Meißen-Weg und Carlstraße unterwegs.

Dort wurde ihr Hund auf den Köder aufmerksam, der wohl dort absichtlich abgelegt worden war.

Zum Glück gelang es dem Frauchen, ihrem Hund die Kochwurst, in der eine Rasierklinge sowie Fäden steckten, noch rechtzeitig wegzunehmen. 

Der Hund wurde nicht verletzt. Weitere Köder wurden nicht gefunden.

Nun hat die Polizei Fritzlar die Ermittlungen aufgenommen.

 Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0562299660 zu melden. 

Titelfoto: Polizei Wetzlar / Jonas Walzberg/dpa (Symbolfoto)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0