Raser überreichen sich Teddy während illegalen Autorennens

Hamburg - Wegen eines mutmaßlichen illegalen Autorennens in Hamburg ist gegen einen 22 Jahre alten Mann und eine 30 Jahre alte Frau Strafanzeige erstattet worden.

Die Polizei konnte zwei Raser in Hamburg stoppen und ihre Autos sicherstellen (Symbolbild).
Die Polizei konnte zwei Raser in Hamburg stoppen und ihre Autos sicherstellen (Symbolbild).  © dpa/Uwe Anspach

Polizeiangaben zufolge hatte eine Zeugin die Raser in der Nacht zu Sonntag gemeldet, nachdem sie von den beiden gegen 23.30 Uhr im Stadtteil Harvestehude mit überhöhter Geschwindigkeit überholt worden war.

Mehrere überholte Fahrer mussten demnach stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Die Polizei fasste die beiden Raser wenig später in Langenhorn.

Frauen-Trio attackiert Mann mit ungewöhnlicher "Waffe", dann flüchten sie
Polizeimeldungen Frauen-Trio attackiert Mann mit ungewöhnlicher "Waffe", dann flüchten sie

Sie sollen sich während ihres Rennens unter anderem beim Nebeneinanderfahren einen Teddy überreicht haben!

Außerdem sollen sie mehrmals sehr stark beschleunigt haben sowie auf Busspuren gefahren sein, wie die Polizei mitteilte.

Der 22-Jährige und die 30-Jährige mussten ihre Führerscheine zunächst abgeben. Außerdem wurden beide Autos (BMW 1er) sichergestellt.

Die beiden Raser sollen sich einen Teddy während der Fahrt durch die offenen Fenster üebrreicht haben (Symbolbild).
Die beiden Raser sollen sich einen Teddy während der Fahrt durch die offenen Fenster üebrreicht haben (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach, 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: