In Monitor geboxt und Mann verletzt: 29-Jähriger dreht völlig durch

Essen - Ein mit 1,9 Promille stark alkoholisierter 29-Jähriger soll am frühen Sonntagmorgen erst einen Mann eine Treppe im Essener Hauptbahnhof hinuntergestoßen haben und danach einen Monitor kaputt geschlagen haben.

Der alkoholisierte Mann schlug in diesen Monitor.
Der alkoholisierte Mann schlug in diesen Monitor.  © Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Wie die Polizei mitteilt, machten Bahnmitarbeiter die Bundespolizei gegen 1.30 Uhr auf den 29-jährigen Mann aus dem nordrhein-westfälischen Herscheid aufmerksam.

Dieser soll nach Angaben von Zeugen einen 22-Jährigen aus Moers eine Treppe im Essener Hauptbahnhof heruntergestoßen haben. 

Der Staatsangehörige aus Guinea wurde dabei verletzt und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Der Tatverdächtige wurde daraufhin zur Wache gebracht.

Da der 29-Jährige keine Ausweisdokumente dabei hatte und sich zudem weigerte, seine Personalien anzugeben, sollte er dort erkennungsdienstlich behandelt werden.

Auf der Polizeiwache schlug der Mann dann mit seiner Faust in den Monitor des Fingerabdruck-Gerätes und zerstörte es damit. Anschließend versuchte er, sich selbst zu verletzten.

Aufgrund seines gesamten Verhaltens entschieden sich die Beamten dazu, einen Arzt zu holen. Dieser entschied dann, den 29-Jährigen in eine psychiatrische Klinik einzuliefern.

Gegen den Mann aus Herscheid wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0