In Regionalbahn: Zwei Kerle ziehen Notbremse, dann bedrohen sie den Lokführer!

Neudenau-Herbolzheim - Unglaublicher Vorfall am Montag im Kreis Heilbronn!

Auf offener Strecke zogen die Männer die Notbremse. (Symbolbild)
Auf offener Strecke zogen die Männer die Notbremse. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Das Ganze passierte in einem Regionalzug von Heilbronn nach Osterburken, wie die Polizei mitteilt.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren zwei Männer gegen 16 Uhr mit der Bahn, als sie "ohne erkennbare Gefahrenlage" auf der Strecke zwischen Herbolzheim und Züttlingen die Notbremse zogen.

"Im Anschluss stiegen die beiden Männer wohl aus dem Zug und sollen sich über den Gleisbereich auf einen angrenzenden Weg begeben haben", schreiben die Beamten.

Schulklasse wird in Stuttgarter S-Bahn von Mann mit Pfefferspray besprüht: Sechs Verletzte
Polizeimeldungen Schulklasse wird in Stuttgarter S-Bahn von Mann mit Pfefferspray besprüht: Sechs Verletzte

Als der Lokführer das Duo ansprach, beleidigten und bedrohten diese ihn offenbar - und warfen zudem einen größeren Stein gegen den Zug, bevor sie abhauten.

Bei dem Zwischenfall wurden keine Reisenden verletzt.

Die Polizei ermittelt gegen die Unbekannten nun unter anderem wegen Bedrohung und Missbrauch von Notrufen.

So werden die Tatverdächtigen beschrieben

Das Duo wurde folgendermaßen beschrieben:

  • südländisches Erscheinungsbild
  • 30 bis 40 Jahre alt
  • dunkelhaarig
  • bekleidet mit heller Arbeitskleidung mit roten Applikationen sowie dunklen Arbeitsschuhen
  • einer der Tatverdächtigen trug außerdem eine rote, der Andere eine blaue Jacke

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131/88826033 zu melden.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: