Irre Logik: 60-Jähriger fährt mit falschen Kennzeichen, weil er keinen Führerschein hat

Bautzen - Manche Ausreden sollte man sich lieber zweimal überlegen. In Bautzen schnappten sich Polizisten einen 60 Jahre alten Mann, der mit falschem Kennzeichen unterwegs war. Seine Begründung: Damit wollte er vertuschen, dass er keinen Führerschein besaß.

Sachsens Polizei erwischte bei Bautzen auf der A4 einen Mann ohne Führerschein. (Symbolbild)
Sachsens Polizei erwischte bei Bautzen auf der A4 einen Mann ohne Führerschein. (Symbolbild)  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, war ihnen der Mann mit seinem Kastenwagen - einem Ford Transit mit deutschem Kennzeichen - in Höhe Bautzen aufgefallen. Er war Richtung Dresden unterwegs gewesen.

Die Beamten überprüften das Kennzeichen. Schnell stellte sich heraus, dass dieses eigentlich an einen VW Passat gehörte.

Kurzerhand leiteten sie den Ford Transit von der Autobahn ab und nahmen sich den polnischen Fahrer auf dem Pendlerparkplatz in Uhyst am Taucher etwas genauer vor.

Als Erstes gab der Mann zu, dass er keine Fahrerlaubnis besaß. Dann fiel bei der Überprüfung auf, dass nicht nur das Kennzeichen fehlerhaft war, sondern dass es sich bei den aufgeklebten Zulassungs- und TÜV-Plaketten um Fälschungen handelte.

Mehr noch: Im Fahrzeuginneren fanden die Beamten das originale polnische Kennzeichen des Ford Transit!

Weshalb hing also das fehlerhafte Kennzeichen am Wagen und nicht das originale? Die Antwort des Mannes war wohl eher bedingt überlegt: "Damit nicht herauskommt, dass ich keinen Führerschein besitze."

Die Beamten zogen den Mann aus dem Verkehr, nachdem ihnen das falsche Kennzeichen aufgefallen war. (Symbolbild)
Die Beamten zogen den Mann aus dem Verkehr, nachdem ihnen das falsche Kennzeichen aufgefallen war. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Dabei war es ausgerechnet das falsche Kennzeichen gewesen, welches die Beamten dazu veranlasst hatte, sich den 60-Jährigen vorzunehmen!

Der Pole muss sich nun aufgrund mehrerer Straftaten verantworten: Wegen des Fahrens ohne Führerschein, Kennzeichenmissbrauchs sowie Urkundenfälschung.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0