Wilde Verfolgungsjagd: Polizei stoppt Flüchtige mit Schüssen!

Irxleben - Szenen wie aus einem Krimi spielten sich im Landkreis Börde ab: Nach einem Tankstellen-Einbruch in der Nacht zum Sonntag flüchteten die Tatverdächtigen und lieferten sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Eines der Fluchtfahrzeuge knallte schließlich gegen eine Hauswand - der Insasse flüchtete zu Fuß. Ein Beamter schoss.

Ein Beamter feuerte einen Schuss auf einen flüchtigen Tatverdächtigen ab.
Ein Beamter feuerte einen Schuss auf einen flüchtigen Tatverdächtigen ab.  © Matthias Strauß

Polizisten konnten zuvor die Verfolgung der mutmaßlichen Tankstellen-Einbrecher zwischen Wellen und Irxleben aufnehmen, wie die Polizeiinspektion Magdeburg mitteilte.

"Haltesignale der Beamten wurden durch die Täter missachtet, stattdessen flüchteten beide Fahrzeuge mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Irxleben", erklärte ein Sprecher der Polizei.

Für eines der Fluchtautos endete die Fahrt dann schließlich an einer Hauswand. Doch der Flüchtige schien noch immer nicht genug zu haben und rannte los.

"Bei der Verfolgung des mutmaßlichen Tatverdächtigen kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand nach vorheriger mündlicher Androhung zu Schussabgaben durch einen Polizeibeamten", hieß es weiter seitens der Polizei.

Die Verfolgungsjagd endete für einen Tatverdächtigen an einer Hauswand.
Die Verfolgungsjagd endete für einen Tatverdächtigen an einer Hauswand.  © Thomas Schulz

Die Kugel traf den Flüchtigen am Bein - er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Thomas Schulz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0