Horror-Fund in der Isar: Leblose Person treibt im Wasser

Freising - Zwei Passanten machten am Montagabend in der Isar eine schreckliche Entdeckung.

In der Isar wurde eine Leiche entdeckt. (Symbolbild)
In der Isar wurde eine Leiche entdeckt. (Symbolbild)  © Peter Kneffel/dpa

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, stellten die Fußgänger gegen 17.30 Uhr eine im Wasser treibende leblose Person in der Nähe des Freisinger Gemeindeteils Achering fest.

Ein hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Beamte der Kriminalpolizei Erding konnten die männliche Leiche identifizieren. 

Es handelt sich dabei um einen 78-Jährigen aus Neufahrn, der seit dem 10. August als vermisst galt.


"Die polizeilichen Untersuchungen ergaben keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes", so die Beamten. 

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0