Joggerin macht erschreckende Entdeckung im Wald und alarmiert umgehend die Polizei

Messel - Augen auf beim Waldlauf! Einen gewaltigen Schrecken erlebte eine Frau während ihrer Jogging-Runde in einem Waldstück bei Messel im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg. Letztlich musste sogar die Polizei anrücken.

Fotomontage: Nachdem die Joggerin die Selbstschussanlage entdeckt hatte, reif sie umgehend die Polizei (Symbolfoto).
Fotomontage: Nachdem die Joggerin die Selbstschussanlage entdeckt hatte, reif sie umgehend die Polizei (Symbolfoto).  © Montage: 123RF/lzflzf, DPA/Boris Rössler

Über den Zwischenfall berichtete ein Sprecher des südhessischen Polizeipräsidiums am Sonntagnachmittag. Demnach sei die Frau gegen 12.15 Uhr auf einem Trampelpfad im Bereich der Straße "Am Wildpark" unterwegs gewesen.

Dort fiel ihr plötzlich ein gespanntes Drahtseil und ein beunruhigendes Hinweisschild auf. Auf diesem wurde tatsächlich auf eine Selbstschussanlage hingewiesen, die wohl aller Voraussicht nach ausgelöst hätte, wäre die Frau durch das Drahtseil gelaufen.

Umgehend alarmierte die Joggerin die Polizei, die den Bereich weiträumig absperrte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen sorgten dafür, dass auch der Besitzer des durchaus gefährlichen Mechanismus ausfindig gemacht werden konnte.

Pferd reißt Frau mit sich und trifft sie mit Huf im Gesicht
Polizeimeldungen Pferd reißt Frau mit sich und trifft sie mit Huf im Gesicht

Wie sich herausstellte, hatte der Besitzer der Tierabwehranlage, die mit Platzpatronen geladen war, auf seinem nahegelegenen Grundstück enorme Probleme mit Wildschweinen. Um diesen Einhalt zu gebieten griff er eigenen Angaben zufolge zu diesem rabiaten Mittel.

Wie er den Beamten weiter mitteilte, hatte er am Sonntagmorgen schlichtweg vergessen, das Drahtseil, welches als Auslöser diente, wieder zu entfernen. Zudem bestätigte der Anwohner, dass die Anlage bei Berührung mit dem Kabel samt eines lauten Knallgeräusches auslöse.

Mann installiert Selbstschussanlage auf Trampelpfad in Messel und ruft die Polizei auf den Plan

Die Polizei stellte die Selbstschussanlage nach Abschluss der Ermittlungen schließlich sicher. Auf den Besitzer kommt ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu, da er die Anlage im öffentlich Raum betrieben hatte.

Die Ermittlungen dauern weiter an. Die Joggerin kam schließlich mit einem Schrecken davon.

Titelfoto: Montage: 123RF/lzflzf, DPA/Boris Rössler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: