Jugendliche gehen in Rohbau, plötzlich stürzt einer in die Tiefe

Neulußheim - Am frühen Montagmorgen betraten mehrere Jugendliche einen Rohbau in Neulußheim (Rhein-Neckar-Kreis) und es kam zu einem Unglück.

Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs gegen die Jugendlichen. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs gegen die Jugendlichen. (Symbolbild)  © dpa/Monika Skolimowska/ZB (Symbolbild)

Drei Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren gingen zusammen mit weiteren unbekannten
Personen gegen Mitternacht in einen Rohbau in der Kornstraße, teilt die Polizei mit.

Mindestens vier Personen gingen in das oberste Geschoss und auf das Dach.
Dabei brach ein 18-Jähriger durch eine Dachöffnung und stürzte mehrere Meter in die Tiefe auf den Betonboden.

Ein 14-Jähriger rief den Rettungsdienst, der den 18-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Die Polizei hat bislang noch keine weiteren Informationen über die Schwere der Verletzungen.

Darum twittert Sachsens Polizei am Freitag rund um die Uhr über ihre Einsätze
Polizeimeldungen Darum twittert Sachsens Polizei am Freitag rund um die Uhr über ihre Einsätze

Die Eltern des Verletzten werden durch Notfallseelsorger betreut.

Die Polizei ermittelt gegen die Jugendlichen wegen des Verdachts des Hausfriedenbruchs.

Titelfoto: dpa/Monika Skolimowska/ZB (Symbolbild)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: