Jugendlicher schießt auf Passanten, zu Hause hortet er Waffen und Drogen

Leverkusen - Ein Jugendlicher (17) ist in der Nacht zu Dienstag in Leverkusen-Lützenkirchen vorläufig festgenommen worden, nachdem er Schüsse auf zwei Passantinnen abgegeben haben soll. Nach einer Durchsuchung entdeckten die Beamten in der Wohnung seiner Eltern dann mehrere Waffen und Drogen.

Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in Leverkusen-Lützenkirchen festgenommen worden, weil er Schüsse auf zwei Passanten abgegeben haben soll (Symbolbild).
Ein 17-Jähriger ist in der Nacht zu Dienstag in Leverkusen-Lützenkirchen festgenommen worden, weil er Schüsse auf zwei Passanten abgegeben haben soll (Symbolbild).  © 123RF/Ivan Milanković

Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche am Montagabend gegen 21.10 Uhr gemeinsam mit zwei Männern auf der Kapellenstraße unterwegs und soll dort mehrere Schüsse aus einem Luftgewehr abgegeben haben. 

Er verfehlte bei der Aktion nur knapp zwei Fußgängerinnen (19, 52). 

Zur anschließenden Fahndung des 17-Jährigen setzten die Beamten unter anderem einen Hubschrauber ein. Kurze Zeit später wurde der flüchtige Schütze von Uniformierten in einem Waldstück gestellt, wie die Polizei angab.

Die Beamten fanden bei dem Minderjährigen ein Luftgewehr, das er in einer Decke versteckt hielt. In einem Rucksack hatte er außerdem zwei weitere Schreckschusspistolen, einen Schlagring und Drogen dabei.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung seiner Eltern stießen die Beamten dann auf mehrere Schreckschusswaffen, Munition, Schlagringe, Sturmmasken und Drogen.

Der Minderjährige muss sich jetzt wegen Verstößen gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz sowie versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Die Polizei bittet um Hinweise

Die beiden anderen Männer, mit denen der Jugendliche unterwegs war, seien laut den Beamten noch flüchtig. Zeugen beschrieben die mutmaßlichen Täter folgendermaßen:

  • 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • circa 20 Jahre alt
  • einer der Männer trug eine schwarze Adidas-Hose, einen Kapuzenpulli und weiße Schuhe
  • der andere hatte hellbraune Haare und war dunkel gekleidet

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123RF/Ivan Milanković

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0