Junge (9) stürzt ins Wasser: Eine Frau rettet ihn vorm Ertrinken

Konstanz-Dingelsdorf - Eine junge Frau (31) hat am Samstagabend beherzt eingegriffen - und einem Jungen (9) das Leben gerettet.

Der Junge kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Der Junge kam per Hubschrauber ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © Uwe Anspach/dpa

Nach Angaben der Polizei geschah das Ganze gegen 17.50 Uhr in der Nähe des Strandbades Dingelsdorf.

Der Junge war auf einen im Wasser stehenden Baum geklettert. Vermutlich saß der Neunjährige auf einem Ast, der unter seinem Gewicht nachgab.

Das Kind stürzte aus rund fünf Metern Höhe ins Wasser. Dieses ist in dem Bereich nur etwa einen Meter tief, zudem befinden sich dort Betonblöcke.

Männer stürzen bei Schlägerei in Schaufensterscheibe, einer wird schwer verletzt
Polizeimeldungen Männer stürzen bei Schlägerei in Schaufensterscheibe, einer wird schwer verletzt

Nach dem Sturz trieb der Junge bewusstlos und mit dem Gesicht nach unten im Wasser.

Da wurde eine 31-Jährige zur Lebensretterin. Die Frau befand sich in unmittelbarer Nähe, eilte dem Opfer sofort zu Hilfe.

"Die beherzte 31-Jährige beatmete das Kind, woraufhin dieses wieder zur Besinnung kam und Wasser spuckte", schreiben die Beamten.

Die Lebensretterin wurde durch weitere hinzugeeilte Ersthelfer unterstützt, die den Neunjährigen gemeinsam an Land brachten.

"Kurz danach wurde das Kind, das am Kopf blutete, mit einem alarmierten Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen", heißt es weiter. Über den aktuellen Gesundheitszustand liegen demnach noch keine Erkenntnisse vor.

Titelfoto: Uwe Anspach/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: