Heftiger Promille-Wert: Polizisten trauen bei Kontrolle von Laster-Fahrer ihren Augen nicht

Kaiserslautern - Mit unglaublichen 4,3 Promille hat die Polizei in Kaiserslautern den 36-jährigen Fahrer aus seinem Laster geholt.

4,3 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei dem 36-jährigen Laster-Fahrer an (Symbolbild).
4,3 Promille zeigte der Atemalkoholtest bei dem 36-jährigen Laster-Fahrer an (Symbolbild).  © dpa/Uwe Anspach

Der Mann war Zeugen am Montag im Industriegebiet zunächst durch seine Fahrweise aufgefallen. Das berichtete die Polizei am Dienstag.

Demnach hatte sein Laster auf einem Firmengelände zunächst eine Treppe gestreift. Danach musste der Fahrer mehrfach rangieren, bis er es endlich geschafft hatte, das Fahrzeug an einer Laderampe zu parken. Nachdem er dann aus dem Laster gestiegen war, soll der 36-Jährige heftig geschwankt haben.

Als die alarmierte Streife eingetroffen war, fanden die Polizisten den Mann wieder in seinem Laster sitzend vor. Laut Angaben des Polizeisprechers habe der Fahrer sehr betrunken gewirkt.

Das bestätigte dann auch der Atemalkoholtest, der stolze 4,3 Promille anzeigte.

Daraufhin stellten die verdutzten Beamten den Führerschein und die Schlüssel des Betrunkenen sicher. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Anschließend musste der 36-jährige in Schutzgewahrsam genommen werden, da er zu besoffen war, um laufen zu können.

Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Titelfoto: dpa/Uwe Anspach

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0