Männer-Trio bepöbelt Straba-Fahrer, dann wird's richtig eklig!

Karlsruhe - Dieser Vorfall stinkt zum Himmel! Ein junger Mann (20) hat in einer Straßenbahn einfach auf den Boden gepinkelt.

Die Polizei erteilte den Radaubrüdern Platzverweise, der 20-Jährige muss die Reinigung der Bahn bezahlen. (Symbolbild)
Die Polizei erteilte den Radaubrüdern Platzverweise, der 20-Jährige muss die Reinigung der Bahn bezahlen. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Am Dienstagabend fielen drei junge Männer in der Bahn auf, schreibt die Polizei. Der Grund: Sie waren betrunken und pöbelten den Bahnfahrer an.

Das Trio hielt sich auch nicht an die coronabedingte Maskenpflicht. Doch schließlich wurde es richtig widerwärtig: Einer der Radaubrüder, pinkelte einfach auf den Boden der Straßenbahn. 

"Die Polizei erteilte den jungen Männern einen Platzverweis", heißt es am Mittwoch. Das Trio erwartet nun ein Bußgeldverfahren wegen der nicht getragenen Schutzmasken.

"Daneben werden dem 20-Jährigen die fälligen Reinigungskosten für den Straßenbahnboden in Rechnung gestellt", schreiben dei Beamten abschließend.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0