Tödlicher Streit: Stach ein 19-Jähriger zu, weil er eine Party verlassen musste?

Karlsruhe - Nach einem tödlichen Messer-Angriff in der Oststadt ist ein 19 Jahre alter Kosovare festgenommen worden.

Jede Hilfe kam zu spät: Das Opfer starb noch vor Ort. (Symbolbild)
Jede Hilfe kam zu spät: Das Opfer starb noch vor Ort. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen, geschah die Tat am Freitagmorgen um 1.45 Uhr.

Im Treppenhaus vor seiner Wohnung war ein 19-Jähriger niedergestochen worden und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Eine Fahndung nach dem Täter folgte.

Gegen 5 Uhr konnte ein unter dringendem Tatverdacht stehender, gleichfalls 19 Jahre alter Mann von Polizisten in der August-Dürr-Straße festgenommen werden.

Bei Kontrolle in Bayern: Alkoholtest bei Autofahrerin ergibt erschreckenden Wert
Polizeimeldungen Bei Kontrolle in Bayern: Alkoholtest bei Autofahrerin ergibt erschreckenden Wert

"Bei dem leicht alkoholisierten Verdächtigen stellten die Beamten auch das mutmaßliche Tatmittel sicher", so die Ermittler.

Der aus dem Kosovo stammende Heranwachsende kommt noch im Tagesverlauf vor den Haftrichter.

Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich in der Wohnung des 19-jährigen Opfers in der Nacht mehrere junge Personen getroffen, um dort gemeinsam Alkohol zu trinken, heißt es von Ermittlerseite.

Zeugen: Tatverdächtiger soll mehrfach auf Opfer eingestochen haben

Zeugenaussagen zufolge war der Beschuldigte ebenfalls in der Wohnung und wurde von dem Geschädigten gebeten, die Feier zu verlassen. "Im Verlauf eines Wortgefechts im Treppenhaus habe der Abgewiesene ein Messer gezogen und mehrfach auf den Oberkörper und die Arme seines Gegenübers eingestochen", heißt es weiter.

Während der mutmaßliche Angreifer flüchtete, unternahmen Zeugen erste Rettungsmaßnahmen, die von den hinzu beorderten Polizisten unterstützt wurden. Allerdings kam für das Opfer bis zum Eintreffen eines Rettungsteams mit Notarzt jede Hilfe zu spät.

Die Ermittlungen zu der Bluttat dauern an.

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: