45-Jähriger von Gruppe zusammengeschlagen, ausgeraubt und schwer verletzt liegen gelassen

Kassel - Bei einem Straßenraub in Kassel ist ein 45-jähriger Mann schwer verletzt worden.

Der 45-Jährige wurde mit schweren Gesichtsverletzungen vom Notarzt in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).
Der 45-Jährige wurde mit schweren Gesichtsverletzungen vom Notarzt in ein Krankenhaus gebracht (Symbolbild).  © dpa/Lino Mirgeler

Nach Angaben der Polizei war das Opfer am Montagabend in Kassel zwischen Mauerstraße und Spohrstraße unterwegs, während er auf eine Gruppe stieß, die aus acht bis zehn Personen stand.

Unvermittelt sei er dann von Mitgliedern der Gruppe ins Gesicht geschlagen und anschließend ausgeraubt worden.

Anschließend habe sich die Gruppe aufgeteilt und sei in unterschiedliche Richtungen geflüchtet.

Bei dem Überfall erlitt der 45-Jährige schwere Verletzungen im Gesicht. Ein Passant wurde schließlich auf den hilflosen Mann aufmerksam und verständigte Rettungskräfte und Polizei.

Die Sanitäter brachten das Opfer in ein Kasseler Krankenhaus. Die Fahndung nach den Tätern durch mehrere Polizeistreifen blieb erfolglos.

Die Ermittler suchen nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05619100 entgegen.

Titelfoto: dpa/Lino Mirgeler

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0