Landwirt gerät in Sämaschine und wird lebensgefährlich verletzt

Naumburg/Kassel - Bei einem Arbeitsunfall auf einem Feld in Naumburg (Landkreis Kassel) ist ein 71-jähriger Landwirt am Dienstagmittag lebensgefährlich verletzt worden.

Der Landwirt geriet mit dem Bein in die noch laufende Sämaschine. (Symbolbild)
Der Landwirt geriet mit dem Bein in die noch laufende Sämaschine. (Symbolbild)  © 123rf/Sergiy Bobok

Wie ein Sprecher der nordhessischen Polizei mitteilte, passierte der Unfall gegen 13 Uhr.

Der 71-Jährige war auf seinem Feld dabei, mit einer Sämaschine Saatgut auszubringen.

Aus noch ungeklärten Gründen stieg der Landwirt von der Maschine ab und geriet dann mit einem Bein in die noch laufende Kreisel-Egge der Maschine.

15.000 Bienen landen plötzlich mitten auf Straße: Sperrung und Polizeieinsatz
Polizeimeldungen 15.000 Bienen landen plötzlich mitten auf Straße: Sperrung und Polizeieinsatz

Dabei wurde das Bein so schwer verletzt, dass Lebensgefahr für den 71-Jährigen besteht.

Er wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen, wo er derzeit behandelt wird.

Wie der Polizeisprecher weiter bekannt gab, wurde zur Klärung der genauen Umstände des Unfalls das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik beim Regierungspräsidium Kassel sowie die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft eingeschaltet.

Titelfoto: 123rf/Sergiy Bobok

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: